Filevirtualisierung

Red Hat Software Defined Storage für Multi-Petabyte-Umgebungen

München, Starnberg, 2. Okt. 2014 – Neuer Red Hat Storage Server v3 beinhaltet File Storage- und Hadoop Services für unternehmenskritische Workloads…

Virtual Event zu Red Hat Advanced Software Defined Storage 3.0

Starnberg, 1. Okt. 2014 - Virtual Event am 2. Oktober zur Ankündigung von Red Hat Storage 3.0 Adcanced Software Defined Storage...

Red Hat Satellite v6 Systemmanagement für Rechenzentren und Clouds

Starnberg, 18. Sept. 2014 – Integrierte Funktionen für das Konfigurations- und Life-Cycle-Management in physischen, virtualisierten und Cloud-Umgebungen...

Deluxe Media Europe nutzt Quantum StorNext Storage für End-to-End Archiv-Management

München, Starnberg, 15. Sept. 2014 – StorNext AEL6000 Tape-Archiv speichert mehr als fünf Petabye an Medieninhalten; Tiered Storage Lösung mit StorNext Storage Software...

Fujitsu Software-based Storage auf Basis Intel VSM, Flash und Ceph geplant

München, Starnberg, 9. Sept. 2014 – Massiv skalierbare scale-out Appliancelösungen für sehr große Datenmengen auf Basis Ceph und OpenStack...

Fujitsu ETERNUS DX600 S3 im SPC-1 Benchmark

München, Starnberg, 26. Aug. 2014 – Unified hybrid Array liefert unter Volllast Zugriffszeiten von 0,61 Millisekunden für Virtualisierungsprojekte und Datenbanken...

IBM Big Data Elastic Storage Webcast

Starnberg, 25. Aug. 2014 - Wie lässt sich die wachsende Menge unstrukturierter Daten nicht nur verwalten, sondern im IT-Betrieb wirtschaftlich gestalten...

Object Storage im Rechenzentrum

Starnberg, 22. Aug. 2014 – Warum ist die objektorientierte Datenspeicherung im kommerziellen Rechenzentrum notwendig?

Software Defined Storage für Hosting Rechenzentren

Starnberg, Santa Clara, 21. Aug. 2014 - Rettet Software-Defined Storage das Internet der Dinge? Ein Gastbeitrag der Firma Nexenta Systems...

FireEye PX und Quantum StorNext bilden neue Cybersecurity-Forensik-Lösung

München, Starnberg, 6. Aug. 2014 – Ohne Netzwerk-Forensik sind keine genauen Informationen darüber verfügbar, welche Daten das Netzwerk verlassen haben…