Neue Quantum Scalar i6000 HD Bandbiblothek skaliert bis über 75 PB

München, Starnberg, 4. Febr. 2013 – Höchste Tape Slot-Dichte zur langfristigen Datenspeicherung; 5.0 PB pro Rack HD-Architektur mit "active-active“ Dual Robotics…

Zum Hintergrund: Steigende Datenmengen steigern die Bedeutung von Tape… Erkennbar an den derzeitig leistungsstarken und umfangreichen Produktangeboten der jeweiligen Hersteller wie IBM TS3500, Oracle SL3000 oder SpectraLogics' T950. Quantum hat nun letzte Woche mit seiner neuen Scalar i6000 HD Enterprise Tape Library laut Hersteller die derzeit wohl höchste Slot-Dichte (5 PB) pro 19“ Rack angekündigt. Das System lässt sich damit auf rund 75 PB ausbauen.

Der Anbieter hat die Scalar i6000 HD zudem mit weiteren Hochverfügbarkeits- und Verwaltungfunktionen sowie effektiveren Zugriffsfähigkeiten zum Speichern auf Tape ausgestattet. Neben „best-in-class“-Slot-Dichte und Verfügbarkeit liefert die neue „active-active“ Dual Robotics–Funktion schnellere Zugriffe.

Die Scalar i6000 HD wird ab März diesen Jahres erhältlich sein und ist rückwärtskompatibel mit dem Quantum Scalar i2000-System. Die neue Tape Library verfügt über ein breites Angebot an Funktionen: proaktive Diagnose, redundante Systeme für Power, Netzwerk-Ports für Encryption Key-Management sowie Anschluss an Multi-Fabric SANs. Basierend auf der iLayer- Software einhaltet Scalar i6000 HD die sog. "Active Vault-Technologie". Diese sorgt für eine sichere Lagerung archivierter Tapes innerhalb der Bandbibliothek selbst und prüft die Integrität der Bänder automatisch per definierter Zustandsregeln.

Die neue Rolle von Tape bei Big Data - Management: Mit der zunehmenden Erfassung und Monetarisierung von Daten nimmt die Rolle von Tape in Big Data- Umgebungen zu. Tape-Storage ist heute hinter Disks und Object Storage Systemen als Speicherebene für riesige Archive (Deep Archive - Tier) aus Kosten- und Zuverlässigkeitsgründen unverzichtbar. 

  • StorNext AEL6000 Archiv von Quantum verwendet integrierte, Richtlinien-basierende Software, um Daten die auf unterschiedlichen Storage-Tiers liegen, intelligent zu verwalten und automatisch zu migrieren. StorNext AEL6000 wird zudem laut Anbieterinformation die neuen High-Density-Module ab dem nächsten Quartal unterstützen.

  • Scalar LTFS(Linear Tape File System) stellt Tape-Nutzern in datenintensiven Branchen wie Medien und Unterhaltung oder Biowissenschaften ein einfach zu bedienendes NAS-Dateisystem zur Verfügung. So setzt unter anderem die Biola Universität in La Mirada, Südkalifornien, die Scalar LTFS in ihren Workflows ein – als flexible und kostengünstige Lösung für die Speicherung und Zugriff auf große Video- Archive. 

Anwenderzitat Alex Rodriguez, Vizepräsident System Engineering und Product Development bei Expedient: "Als Dienstleister müssen wir für unsere Kunden auf unmittelbares Wachstum und schnelle Turnaround- Zeiten vorbereitet sein. Die Scalar-Plattform ermöglicht es uns, zusätzliche Slots einfach zu lizenzieren, ohne uns Sorgen über die Anschaffungskosten zu machen. Diese Flexibilität und die zuverlässige Performance sowie die neuen HD Fähigkeiten machen die Scalar i6000 für uns zu einer sehr attraktiven Tape-Library.“

Detailliertere Informationen zur neuen Bandbiblothek Scalar i6000 von Quantum und zu LTFS finden Sie hier:

http://www.quantum.com/Products/TapeLibraries/Index.aspx

http://www.quantum.com/Products/TapeLibraries/ScalarLTFS/Index.aspx

Bildquelle: Quantum Corp. 2013, Jan. Scalar i6000 

AnhangGröße
Scalar i6000.jpg95.13 KB